Geschirrspüler – notwendig oder doch nicht?

Zu den liebgewonnenen technischen Errungenschaften für den Haushalt zählt sicherlich auch die Geschirrspülmaschine. Einfach das benutzte Geschirr einsortieren, Knopf drücken und bei einer wohl aromatisierten E-Zigarette, wie sie auch bei www.clicksmoker.com erhältlich ist, entspannen. Den Rest erledigt das Gerät. Doch ist dieses wirklich effizient oder doch mit übermäßigen Energiekosten verbunden? Insbesondere bei einem Zwei – oder Dreipersonenhaushalt könnte auch das herkömmliche Spülen völlig ausreichend sein.

Bequem und trotzdem energiesparend

„Mach mal eben den Abwasch“. Einfach Wasser einlassen und mit der Hand abspülen. Das kann doch nicht teurer sein als das Spülen mit dem Geschirrspüler. So oder so ähnlich denken viele Menschen und handeln entsprechend. Doch hier irrt der Mensch, denn eine Geschirrspülmaschine ist nicht nur erheblich bequemer, sondern auch noch umweltfreundlicher und ernergieeffizienter als das nicht gerade gerne vorgenommen Spülen von Hand. Studien zufolge benötigt eine Spülmaschine 28 % weniger Energie und 50 % weniger Wasser bei gleicher Menge als die Handvariante. Doch nur dann, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind

  • Die Spülmaschine muss vollständig befüllt sein
  • Vorspülen unter laufendem, warmem Wasser ist sinnlos
  • Kurz – und Sparprogramme bei durchschnittlicher Verschmutzung nutzen
  • Die richtige Dosierung von Reinigern beachten
  • Klarspüler sind nicht erforderlich
  • Besser Pulver als Tabs verwenden

Wer diese Kriterien beachtet, wird feststellen, dass eine Spülmaschine ökonomisch und ökologisch erheblich besser abschneidet als die herkömmliche Alternative.

Einzelne Teile auch im Spülbecken reinigen

Sofern es nicht absehbar sein wird, wann die Spülmaschine vollständig befüllt ist oder man das soeben benutzte Geschirr und Besteck gerne umgehend wieder verwenden möchte, kann auch das Spülen im Becken durchgeführt werden. Doch Tests belegen, dass auch in einem Zweipersonenhaushalt die Maschine die Oberhand behält. Daneben ist auch der optische Aspekt nicht zu unterschätzen, denn der Geschirrspüler schafft umgehend Ordnung. Nichts steht mehr in der Küche herum und erinnert daran, das noch zu spülen ist. Natürlich ist auch die Zeitersparnis ein weiterer Faktor, die die freundlichen Küchenhelfer für sich verbuchen können..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen